Tierarzt Braunschweig Kleintierpraxis Cremlingen Tierarzt Königslutter Tiergesundheitszentrum Herzultraschall Hund Katze

Herzultraschall für Hund und Katze in Braunschweig und Königslutter

Als Echokardiografie wird die Ultraschalluntersuchung des Herzens bezeichnet. Sowohl bei der Katze als auch beim Hund wird beim Herzultraschall der Ultraschallkopf – der Teil des Geräts, welches die Schallwellen aussendet, – von außen an das zu untersuchende Organ durch den Tierarzt platziert. Wird also zur Untersuchung des Herzens ein Herzultraschall beim Hund durchgeführt werden, wird der Schallkopf durch den Tierarzt in die Nähe des Herzens gesetzt. Du persönlich musst für den Herzultraschall beim Hund und auch beim Herzultraschall bei der Katze gar keine Vorbereitungen treffen. Alle Informationen, die Du bspw. bezüglich der Fütterung am Tag der Untersuchung benötigen, erhalten Sie im Vorfeld eines Termins durch uns. Wie lange dauert ein Herzultraschall bei Hund oder Katze? In nur wenige Minuten ist die reine Untersuchung abgeschlossen. Dennoch empfinden manche Tiere den Ablauf nicht besonders angenehm. Hintergrund ist die ungewohnten Untersuchungsposition: auf dem Rücken oder auf der Seite liegend. Sollte der Herzultraschall beim Hund und auch der Herzultraschall bei der Katze enormen Stress bedeuten oder das Tier absolut unkooperativ sein, dann macht eine Sedierung oder kurze Narkose Sinn. Dies wird meist nur in absoluten Ausnahmesituationen genutzt. Eine Untersuchung am stehenden Tier ist in Ausnahmen auch möglich. Läuft alles wie geplant, vergehen nur wenige Minuten bis ca. eine halbe Stunde für die reine Untersuchung. Aussagen über die anatomischen Verhältnisse des Herzens sind dann das Ergebnis eines Herzultraschall bei der Katze und auch der Ultraschall beim Hund. Dabei erkennt der Tierarzt die Größenverhältnisse der Herzkammern und der Herzklappen. Ebenso ist es möglich, den Blutfluss im Herzen genau einzusehen. Damit sollen möglichst früh Auffälligkeiten – wie vielleicht undichte Herzklappen – erkannt werden. Abschließend bespricht der Tierarzt mit Dir das Untersuchungsergebnis und mögliche Therapiemaßnahmen.